Orgel Aktuell

NEU! Johannus Opus-250

Opus 250

 

Die authentische Opus-Serie war und ist in allen ihren Varianten die musikalische Ikone eines jeden Wohnzimmers, das einem Orgelliebhaber gehört. Und so wird es bleiben. Dafür sorgt schon die neue Generation der Johannus-Familie. Mit der Opus 250 weht ein frischer Wind durch die Blasebälge von Opus. Das denkt man zumindest. So verblüffend echt klingt das Instrument.

Ja, es steht eine neue Opus-Generation im Ausstellungsraum von Johannus. Das können wir mit Recht so sagen. Wissen Sie wieso? Setzen Sie sich einmal auf die Orgelbank der zwei Klaviaturen umfassenden Opus 250. Vor Ihnen das schöne Pult aus Holz oder Plexiglas. Darunter die 36 klingenden Register, die Sie über beleuchtete Tabregister bedienen können. Unter Ihnen das 30-tönige Vollpedal mit 30 Tönen. Und darüber die zwei Schwelltritte. Ganz wie eine richtige Orgel.

Sie berühren die Tasten. Zuerst spielen Sie ein Adagio mit einigen Streichern und Labialstimmen, dann folgt ein Allegro, und das Stück endet in einem virtuosen Presto. Sie spielen romantisch, barock, historisch und symphonisch, alles durcheinander. Einmal kraftvoll, dann wieder leise säuselnd. Einmal mit dem Plenum und dann Cantus firmus. Die sieben Lautsprecher und das 2.1 Audiosystem schalten mühelos auf jeden beliebigen Stil und jedes Tempo um. Ein Instrument mit endlosen Möglichkeiten. Ganz wie eine richtige Orgel.

Die Real Time Sampling-Technologie in der Opus 250 lässt kaum noch einen Unterschied zwischen der digitalen und der Kirchenorgel erkennen. Keine Simulationstechniken, sondern lupenreine Aufnahmen berühmter Pfeifenorgeln. Und dann der Blasebalgsimulator. Als ob Sie zwischen den imposanten Fronten einer Kirchenorgel sitzen würden. Mit ein wenig Fantasie fühlen Sie den kühlen Lufthauch einer Kathedrale durch Ihre Haare streichen. Ganz wie bei einer richtigen Orgel.

Sie haben ganz vergessen, dass Sie nur im Wohnzimmer gespielt haben. Auf einer digitalen Orgel von Johannus. Auffälliges Detail: Die Orgel passt sich praktisch jedem Interieur an, weil Sie die Farbe des Möbels selbst auswählen können. Wir haben wirklich alles genau durchdacht. Auch das übrige Design. Die Opus 250 zeichnet sich durch eine strenge Linienführung und ein zeitgemäßes Äußeres aus. Ganz wie eine richtige Orgel. Nur eben ein wenig anders.

Mehr Informationen unter Opus-250